Seiteninhalt

Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir für Sie häufig gestellt Fragen und die Antworten dazu zusammengestellt:

Wann kann mein Kind mit dem Musikunterricht beginnen?

Unser Angebot beginnt mit den Eltern-Kind-Gruppen "Musikschlümpfen" (mit Kindern ab ca. 6 Monaten) und den "Musikzwergen" (mit Kindern ab ca. 18 Monaten).
Dem folgt die "Musikalische Früherziehung" für Kinder ca. 2-3 Jahre vor der Einschulung.  Parallel dazu bieten wir den "Notenzauber" an, der Elemente des vorschulischen Instrumentalunterrichts enthält. Für Erstklässler findet der "Musizierkreis" statt. 
Etwa mit der Einschulung beginnen die Angebote in der Instrumentalausbildung. Das ideale Einstiegsalter richtet sich nach der Entwicklung der Kinder.  
Da jedes Angebot / Instrument seine eigenen spezifischen Anforderungen hat, lohnt sich eine Vorstellung und Beratung bei der Fachlehrkraft.
Entsprechende Termine vereinbaren Sie über das Büro der Kreismusikschule.

Übrigens: Wir beschränken uns nicht auf Angebote für Kinder. Sie als Eltern und Erwachsene sind unsherzlich willkommen! Haben Sie schon einmal über Familienunterricht nachgedacht?

Kann ich auch als Erwachsener Unterricht an der Musikschule nehmen?

Natürlich nutzen Erwachsene gleichermaßen die Angebote der Kreismusikschule. Für einen Anfang ist es schließlich nie zu spät! 
Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich - stören aber auch nicht. 
Eine wichtige Voraussetzung ist die Liebe zur Musik, die Neugierde und die Bereitschaft, sich von den eigenen Möglichkeiten überraschen zu lassen. 

Frischen Sie bei uns Ihre vorhandenen Kenntnisse auf! Wir bilden Sie gern weiter, beantworten Ihre Fragen oder helfen Ihnen, musikalische Probleme zu lösen. Speziell dafür haben wir 14tägige oder variable Unterrichtsmodelle entwickelt.

Welche Unterrichtsformen kann ich belegen? Wie lange dauert eine Unterrichtseinheit?

Soweit nicht anders benannt, finden alle Unterrichte  einmal je Schulwoche statt. Die Schulferien sind unterrichtsfrei. 

In den Elementaren Unterrichtsfächern sind  Unterrichtsform und -dauer vorgegeben.

Eltern-Kind-Gruppen dauern 30 Minuten.
Musikalische Früherziehung dauert je nach Alter und Gruppengröße 50 Minuten oder 60  Minuten.
Notenzauber dauert 50 Minuten,
der Musizierkreis 45 Minuten.

Im Instrumental- und Gesangsunterricht hängen Unterrichtsform- und dauer immer auch von Ihren Möglichkeiten und Ansprüchen ab. Gern beraten wir Sie dazu individuell. Grundsätzlich bieten wir folgende Unterrichtsformen an:

Einzelunterricht zu 30 Minuten und 45 Minuten,
Einzelunterricht zu 45 Minuten in jeder zweiten Schulwoche,
Gruppenn unterricht mit zwei Schüler in 45 Minuten, 
Gruppenunterricht mit drei und vier Schülern in 45 Minuten,
Gruppenunterricht mit mehr als vier Schülern in 45 Minuten. 

Im Ensembleunterricht sind Unterrichtsform und -dauer sehr verschieden. Hierzu beraten Sie unsere Ensmeblelehrkräfte gern individuell.

Soweit nicht anders benannt, finden alle Unterrichte  einmal je Schulwoche statt. Die Schulferien sind unterrichtsfrei.

Die entsprechenden Entgelte finden sie im Entgeltblatt

Bei Bedarf können wir variable Unterrichtsformen anbieten oder die Unterrichtsdauer anpassen. Sprechen Sie hierzu bitte die Lehrkräfte und die Schulleitung direkt an. Wir finden einen Weg für Sie!

Wie oft findet der Musikunterricht statt?

Sofern nichts anderes geregelt ist, findet der Unterricht grundsätzlich während der Schulzeit und einmal je Schulwoche statt. Schulferien sind unterrichtsfrei. Wir kalkulieren durchschnittlich 38 schulwöchentliche Unterrichtstermine je Schuljahr, erreichen jedoch in der Regel 40 Termine. 

Unterrichtstage sind Montag bis Freitag.

Für alle Eltern-Kind-Gruppen, die Musikalische Früherziehung, den Notenzauber und die Musizierkreise geben wir die Unterrichtstermine vor.
Im Instrumental- und Gesangsunterricht vereinbaren Sie die Unterrichtstermine mit den Lehrkräften individuell. 

An manchen Unterrichtsorten sind uns Tag und Zeit durch die äußere Situation vorgegeben. Wir bitten Sie hier, uns flexibel entgegenzukommen. 

Wann beginnt der Unterricht?

Zu verschiedenen Angeboten können Sie mit dem Büro der Kreismusikschule "Schnuppertermine" vereinbaren.

Der Unterricht beginnt, wenn Sie nach Vermittlung durch die Geschäftsstelle der Musikschule einen ersten Unterricht vereinbart und wahrgenommen haben. Ob und wann die "Schnuppertermine" berechnet werden, erfahren Sie im Büro der Kreismusiskchule. 

Grundsätzlich kommt bei vorliegender Annmeldung mit der ersten Unterrichtsstunde eine Unterrichtsvereinbarung zu Stande. 

Wird auch in den Ferien unterrichtet?

Während der  Schulferien des Landes Rheinland-Pfalz,  an schulfreien Tagen der allgemeinbildenden Schulen und an gesetzlichen Feiertagen kann kein Unterricht erteilt werden. Das gilt auch für den Rosenmontag und den Fastnachtdienstag. 

Was passiert bei Unterrichtsausfall?

Sagt die Kreismusikschule den Unterricht ab, erfolgt die Benachrichtigung per SMS auf die bei uns hinterlegte erste Telefonnunmmer. Bitte stellen Sie sicher, dass wir immer eine SMS-fähige Telefonnummer von Ihnen haben und kontrollieren Sie diese am Unterrichtstag. 

Wenn Sie den Unterricht absagen müssen, informieren Sie bitte unbedingt frühzeitig und wenn möglich bitte direkt Ihre Lehrkraft. 

Sofern der Unterricht aus von der Kreismusikschule zu vertretenden Gründen an mehr als drei Terminen abgesagt wird,  wird für jede weitere  ausgefallene Einheit 1/38 des Jahresentgeltes erstattet. Nach Möglichkeit versuchen wir, den Ausfall auszugleichen. Deshalb wird die Erstattung nach dem Ende des Schuljahres berechnet. Bei Ausfall durch Krankheit besteht kein Anspruch darauf, dass die erkrankte Lehrkaft den ausgefallenen Unterricht nachholt. 

Was ist der Unterschied zwischen Einzel- und Gruppenunterricht?

Im Einzelunterricht konzentrieren sich Lehrkraft und Schüler sehr intensiv aufeinander. Es wird intensiv und sehr eindringlich gearbeitet.

Im Gruppenunterricht werden viele zum Beispiel grundlegende Übungen gemeinsam erarbeitet. Die Individualisierung erfolgt durch kurze Einzelarbeitsphasen, in denen die anderen Schüler aufmerksam zusehen und so mögliche andere Aufgabenstellungen und deren Lösungsmöglichkeiten erleben. Nicht selten stehen sie später vor den gleichen Aufgaben und können sie dann direkt weitgehend selbständig lösen.

Die individuellen Effekte von Einzel- und Gruppenunterrichte lassen sich schwer gegeneinander abwägen. Unterrichtsformen richten sich soweit als möglich nach den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen. Idealerweise sollten die Leistungsniveaus der Schüler in einer Unterrichtsgruppe angepasst sein.

Vertrauen Sie deshalb bitte in der Wahl der Unterrichtsform  auf die Empfehlung unserer Fachlehrkräfte. Sie besitzen ausreichende Erfahrungen. 

Kann ich auch ausschließlich Ensemble-Mitglied werden? Ist Ensemble auch ein Unterrichtsfach?

Alle Ensembleangebote sind Unterrichtsfächer und können auch dann gebucht werden, wenn Sie keinen anderen Unterricht an der Kreismusikschule besuchen. 

Die Kreismusikschule Rhein-Hunsrück fördert das Laien- und Liebhabermusizieren im Rhein-Hunsrück-Kreis auf vielfältige Weise. Deshalb führen wir auch keine altersreinen, sondern fast ausschließlich Mehrgenerationenensembles. Ob im Kammerorchester, im Kammerchor, als Akkordeontreff, Trommelkurs oder Blockflötenensemble - wo irgend möglich, bringen wir verschiedene Generationen gemeinsam zum Singen oder ans Instrument. Und da ist es selbstverständlich, dass Sie bei uns auch ohne "Hauptfach" in einem Ensemble mitwirken können.

Alle, die ausschließlich ein Ensemble besuchen, bezahlen ein Ensembleentgelt. Für alle, die zusätzlich zur Instrumental- oder Gesangsausbildung ein Esnsemble besuchen, ist das Ensemble Unterrichtsbestandteil und damit im Unterrichtsentgelt bereits enthalten.

Proben wir nur im stillen Kämmerlein oder gibt es auch Auftritte?

Ausschließlich zu Hause und alleine Musizieren macht nicht immer Spaß. Darum bieten wir umfangreiche Ensmebles und Vorspielmöglichkeiten an.

Die verschiedenen Ensembles vom "Simmerner Blockflötenensemble" über die "Jungen Streicher", den "Kammerchor" und die "Big-Band-Connection" ist für (fast) alle etwas dabei. Unser "Kammerorchester" zählt zu den drei besten Kammerorchestern bundesweit. 
Ganz oft führen wir Mehrgenerationenensembles. Dann sitzen jung und alt nebeneinander und musizieren gemeinsam. Hier helfen sich die Generationen gegenseitig und lernen eine neue spannende Welt des Musizierens kennen - eine Welt, die sie auch im täglichen Leben finden: alle gemeinsam an einem Projekt!

Die Klassenvorspiele, die Musizierstunden, der Tag der offenen Tür oder die kleinen und großen Konzerte der Kreismusikschule bieten vielfältige solistische Betätigungsmöglichkeiten. Einmal alleine auf der Bühne stehen? Kein Problem!

Welche Kosten kommen auf mich zu? Kann ich eine Ermäßigung erhalten?

Unsere Aufnahme- und Unterrichstengtgelte als auch Ermäßigungen richten sich nach der Schul- und Entgeltordnung sowie dem Entgeltblatt.  Schul- und Entgeltordnung und das Engtgeltblatt werden von den Kreisgremien beschlossen. Diese Dokumente finden Sie in der rechten Randbox und unter "Service".

Ermäßigungen gibt es für Familien und in besonderen finanziellen Situationen. Außerdem können Sie Leistungen aus dem Paket Bildung und Teilhabe (BuT) für den Musikschulunterricht in Anspruch nehmen. Darüber hinaus können Sie Unterstützung durch den Förderkreis der Kreismusikschule erhalten. Die Schulleitung berät Sie dazu gern. 

Besonders förderungswürdige Schülerinnen und Schüler können an den Förderstufenprüfungen teilnehmen und einen besonders geförderten Einzelunterricht zu 45 Minuten erhalten. Dazu sind besondere Bedingungen zu erfüllen und es ist eine jährliche Prüfung abzulegen. 

Neben den Unterrichtsentgelten planen Sie bitte noch Kosten für das Musikinstrument (Kauf oder Miete), Notenständer sowie für Notenmaterial ein. Auch dazu werden Sie von unseren Lehrkräften fachlich kompetent beraten.

Wie berechnen sich die Entgelte und muss ich während der Schulferien auch bezahlen?

Jeder Monat ist unterschiedlich mit Unterricht besetzt und auch die Schulferien wandern ständig im Kalender.

Deshalb berechnen wir unsere Entgelte auf der Grundlage von 38 Unterrichtsterminen je Schuljahr (bei nicht schulwöchentlichen Modellen entsprechend).  In diesem Sinne sind die Schulferien entgeltfrei. 

Die Entgelte werden als Jahressumme dargestellt und in der Regel in zehn Raten abgebucht. Im August und Juli werden keine Entgelte abgebucht. 

Wie funktioniert die Bezahlung und was passiert bei Zahlungsverzug?

In der Anmeldebestätigung ist Ihre Unterrichtsform festgelegt. Nach dieser Unterrichtsform richtet sich das Jahresentgelt, das Ihnen in der ersten Rechnung mitgeteilt wird. Diese Rechnung erhalten Sie meist in der zweiten Septemberhälfte oder ca. vier Wochen nach der ersten Unterrichtsstunde.

Grundsätzlich zahlen Sie Ihre Jahresentgelt in zehn Raten und im Lastschriftverfahren. Eine entsprechende SEPA-Einzugsermächtigung geht Ihnen mit der ersten Rechnung der Kreismusischule zu. Der Bankeinzug erfolgt jeweils zum Ende eines Monats und ist rückwirkend fällig. Bitte sorgen Sie immer für eine ausreichende Deckung Ihres Kontos.

Sollten Sie uns kein SEPA-Mandat erteilen, müssen Sie das Unterrichtsentgelt in zwei ungleichen Teilbeträgen zum 31. Oktober (5/12)und 31. Januar  (7/12)des laufenden Schuljahres selbst einzahlen.  

Sie können das Unterrichtsentgelt nicht in zehn Raten selbst einzahlen! Barzahlung ist ebenfalls nicht möglich.

Wir haben die Kreiskasse des Rhein-Hunsrück-Kreises mit der Zahlungsabwicklung und Zahlungsüberwachung beauftragt. Sie ist auch Ihr Ansprechpartner bei Zahungsverzug und Unregelmäßigkeiten.

Sollten Sie einmal unverschuldet in Zahlungsverzug oder -schwierigkeiten geraten, dann sprechen Sie bitte die Schulleitung vertraulich an. Meist findet sich im Gespräch immer noch ein Weg, um die Teilnahme an der Kreismusikschule weiter zu ermöglichen.

Ich habe eine Idee zur Verbesserung, an wen wende ich mich?

Wir sind für jeden Verbesserungsvorschlag und auch konstruktive Kritik dankbar. Schreiben Sie eine Mail an kreismusikschule@rheinhunsrueck.de, nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter  06761 7068.