Seiteninhalt
10.03.2017

Geburtstag der Kammermusik-Matinée in Oberwesel

Die Kammermusik-Matinée der Kolpingsfamilie Oberwesel lädt zum 30. Geburtstag ein! Am Sonntag, 26. März 2017, 11:30 Uhr, feiert die traditionelle vorösterliche Kammermusik-Matinée im Katholischen Jugendheim Oberwesel, gemeinsam mit Ihnen, ein besonderes Fest.

Manche Dinge ändern sich eben doch nicht: drei Wochen vor Ostern und direkt nach dem Gottesdienst warten die Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule Rhein-Hunsrück auf Sie als Zuhörer/innen in diesem besonderen Konzert. Und auch Alfons Kowalski ist wieder mit dabei. Als musikalischer Leiter der Kolpingsfamilie organisiert er die Veranstaltung gemeinsam mit Peter Schulz, dem Leiter der Kreismusikschule. Die Matinée bietet der Kreismusikschule das Forum, besondere musikalische Talente vorzustellen – und das sind nicht immer nur Schülerinnen und Schüler. Vielmehr finden sich zunehmend Erwachsene im Unterricht und damit auch auf der Bühne. „Außerdem greifen auch unsere Lehrkräfte immer wieder zu ihren Instrumenten und stellen sich der Bühne. Warum auch nicht – sie sind unser Kapital, sie unterrichten und zeigen hier, dass Sie mehr können, als vom guten Spielen zu reden. Dass damit gleichzeitig ein tolles Konzert entsteht, ist doch die klassische Win-Win-Situation!“ freut sich der Schulz, der auch selbst wieder aktiv dabei ist.

Mit ihm stehen seine Kollegen Hans-Jörg Haas, Daniel Hecht, Herbert Kleinschmidt, Klaus Pohl, etliche Förderstufenprüflinge und ehemalige Schüler wie zum Beispiel Christoph Hammer auf der Bühne.

Der Bogen spannt sich von Diabelli über Beethoven bis hin zu List (Christoph Hammer spielt den Liebestraum in As-Dur). Auch wenn noch einzelne Programmplätze offen stehen – sozusagen als Überraschung“ wirbt Schulz und hält an zwei Traditionen fest: Der Eintritt ist frei – aber am Ausgang wird wieder für die Jugendarbeit des Orchesters der Kolpingsfamilie gesammelt. Und da schließt sich der Kreis: Alfons Kowalski ist dessen künstlerischer Leiter und die Kreismusikschule seit vielen Jahren ihr fester Partner. Zwei für ein Anliegen: die musikalische Arbeit in Oberwesel!