Seiteninhalt

Holzblasinstrumente

Schon mal auf einem Grashalm oder einer Flasche geblasen? Blasinstrumente funktionieren genauso! Deshalb sind sie auch so unglaublich alt. Knochen, Äste, Mammutzähne - alles, was sich aushöhlen ließ, wurde verwendet. Später kamen Mundstücke, Blätter, Löcher und Klappen dazu. Mit ihnen wurde es einfacher, mehrere Töne zu erzeugen. Mit der Erfindung des Metalls entstehen Holz- und Blechblasinstrumente. Instrumente aus Ton und Tiermaterialien verlieren an Bedeutung.

Heute werden manche Holzblasinstrumente auch aus Metall hergestellt. Da ist es nicht ganz einfach zu wissen, dass Block- und Querflöten, Klarinetten und Saxofone eine gemeinsame Familie bilden. Fast immer ist es am Mundstück zu erkennen.

Wir unterrichten

Blockflöten von klein bis groß, Querflöte, Klarinette und  Saxofone ... und Big-Band!